Presse

 

 

 

 

 

 

Auszeichnungen

 Kodak Professional Division - Juli 1996
 
 Jan Gallas in den Kodak Gold Circle berufen

Stuttgart, 2. Juli 1996

ETAPPENSIEGER beim KODAK EUROPEAN GOLD AWARD
AUSSERGEWÖHNLICHE PORTRAITFOTOS!
Jan Gallas wurde im Kodak Gold Circle ausgezeichnet.
Die Aufnahme in den exklusiven Kreis herausragender deutscher Portraitfotografen gelang dem Fotograf mit seinen außergewöhnlichen Portraitstudien.


Mit der Verleihung der Mitgliedschaft erhält Jan Gallas, neben der Kodak Gold Circle Trophy, der Gold Circle Urkunde und der goldenen Anstecknadel eine begleitende Unterstützung und Förderung durch Kodak. Insgesamt sechzehn europäische Nationen nehmen an dem von Kodak ins Leben gerufenen, in drei Stufen ablaufenden European Gold Award teil.

Die Mitgliedschaft im exklusiven Kodak Gold Circle bedeutet eine besondere Auszeichnung.

Kodak Professional Division
Juli 1996


 
Kodak Professional Division - Januar 1997
 Jan Gallas in den Kodak Gold Circle berufen

Stuttgart, Januar 1997

ETAPPENSIEGER beim KODAK EUROPEAN GOLD AWARD!

Jan Gallas wurde zum zweiten Mal im Kodak Gold Circle ausgezeichnet, nachdem er im Januar 1996 als neues Mitglied in den Kodak Gold Circle berufen wurde. Die Aufnahme in den exklusiven Kreis herausragender deutscher Portraitfotografen gelang dem Fotograf mit seinen außergewöhnlichen Portraitstudien.

Die Ausdruckstärke einer Person im Portrait ist das Wesentliche, das Jan Gallas am Herzen liegt. Deshalb legt er großen Wert auf den Blickkontakt der fotografierten Person zum Betrachter des Bildes. Besonders wichtig sind ihm zusätzlich die Kontraste im Bild und die extreme Schärfe. Durch bewußte Gestaltung mit Licht und Formen erreicht er eine individuelle Darstellung seiner Kunden. Jan Gallas, Mitglied im Deutschen Presseverband e.V. und bereits zum 2. Mal im Gold Circle ausgezeichnet, ist ständig bestrebt, sein Einfühlungsvermögen auf den Charakter des Porträtierten anzupassen, um ihn auf diese Weise interessanter darzustellen. Seit Jahren verfolgt er das Ziel, immer besser auf die spezifischen Wünsche seiner Kunden eingehen zu können, um sie so zu fotografieren, wie es deren Vorstellungen entspricht. Fragt man den 30 jährigen Ludwigsburger Fotografenmeister danach, was ihm an seiner Arbeit am meisten gefällt, kommt spontan die Antwort: "Der Umgang mit Menschen". Hierbei sein handwerkliches Können mit fotografischer Kreativität zu verbinden, trägt wesentlich zu seinem Erfolg bei.

Das Siegerportrait, mit dem Jan Gallas in den Kodak Gold Circle berufen wurde, hat er mit einer Mamiya RB 67 und einem 180 mm Objektiv auf Kodak T-Max 100 Professional Film fotografiert. Die Vergrößerung stellte er auf Kodak Polymax Fine Art Papier her. Der hohe Qualitätsanspruch, der im Familienunternehmen Gallas seit 1902 in dritter und vierter Generation an erster Stelle steht, besteht neben der gewissenhaften Ausarbeitung der Portraitfotos, in der ausführlichen Kundenberatung und im besonders guten Service. Weil Jan Gallas die übliche, standardisierte Portraitarbeit für sich nicht akzeptiert, sucht er immer wieder nach neuen fotografischen Ausdrucksformen, die seinen persönlichen Aufnahmestil ausmachen.

Nur wenige Arbeiten der zahlreichen Bewerber um die begehrte Mitgliedschaft im Kodak Gold Circle können vor dem kritischen Urteil der dreimal im Jahr im Vorfeld des European Gold Award zusammentretenden neutralen Jury bestehen. Die Aufnahme ist die erste Stufe zu internationaler Anerkennung, denn mit der Mitgliedschaft im Kodak Gold Circle wurde Jan Gallas automatisch auch für die nationale JahresEndjurierung des Kodak European Gold Award nominiert, die den Deutschen Kodak Portraitfotografen des Jahres wählt.

Mit der Verleihung der Mitgliedschaft erhält Jan Gallas, wie alle ausgezeichneten Fotografen, neben der Kodak Gold Circle Trophy, der Gold Circle Urkunde und der Anstecknadel eine begleitende Unterstützung und Förderung durch Kodak. Insgesamt sechzehn europäische Nationen nehmen an dem von Kodak ins Leben gerufenen, in drei Stufen ablaufenden European Gold Award teil.

Die erste Stufe zu europäischen Ehren ist die Mitgliedschaft im Gold Circle. Die zweite Stufe ist die Wahl der nationalen Kodak Portraitfotografen des Jahres. Aus den sechzehn nationalen Siegern wählt dann eine internationale Jury den Europäischen Kodak Portraitfotografen des Jahres. Bereits die erste Stufe, nämlich die Mitgliedschaft im exklusiven Kodak Gold Circle bedeutet eine besondere Auszeichnung.

Kodak Professional Division
Januar 1997


 
Kodak Professional Division - Januar 1997
 Jan Gallas in den Kodak Gold Circle berufen

Erneute Auszeichnungen für Jan Gallas, Ludwigsburg

Schon wieder ausgezeichnet beim KODAK EUROPEAN GOLD AWARD!


Kodak European Portrait Gold Award 1997/98


Nachdem Jan Gallas im Januar 1997 zum zweiten Mal im Kodak Gold Circle ausgezeichnet wurde, (er ist seit Januar 1996 im Kodak Gold Circle) ist der junge Fotografenmeister im November 1997 gleich mit 2 Anerkennungsurkunden für seine außergewöhnlichen Portraitstudien aufgrund der hohen Qualität im KODAK EUROPEAN PORTRAIT GOLD AWARD ausgezeichnet worden.

Die Juroren hatten auch diesmal die schwierige Aufgabe, aus den vielen hervorragenden Arbeiten die Preisträger zu ermitteln. In allen am Wettbewerb beteiligten Ländern wurden die eingereichten Arbeiten von einer international besetzten Jury nach einem umfangreichen Kriterien und Qualitätskatalog bewertet. Von allen für Deutschland eingereichten 226 Einzelarbeiten konnten 16 Arbeiten mit einer Anerkennungsurkunde und 7 mit dem Kodak European Portrait Gold Award bedacht werden.

Die Urkunden dokumentieren den hohen Leistungsstandard seiner ausgezeichneten Arbeiten. Jan Gallas ist nicht nur in der herkömmlichen analogen/chemischen Fotografie zu Hause, seine große Passion ist seit einiger Zeit die digitale Bildbearbeitung mit Bildkompositionen, die nur mit Hilfe des Computers möglich sind, und die zukunftsträchtige digitale Fotografie.
Diese neuen unbegrenzten Möglichkeiten der digitalen Technik, so Gallas, lassen in Zukunft noch herausragendere Arbeiten entstehen.
Er werde massiv in die „digitale Strecke“ investieren, denn die Zukunft ist nahe...